VIRGINIA LUI


Art —
  1. OBI
  2. SECURIWAS?
  3. Deterrent Designs
  4. Dear Spartacus
  5. War on Cash
  6. Caroline
  7. Would you like to complain?
  8. Social Design Team


Applied Urbanism — 
  1. Invisible Social Dimensions
  2. 1st Urban Playground
  3. Das andere Möbel
  4. Hassling Hasselaar
  5. Still Only Human  
  6. Arbeiterkammer
  7. Metabolism
  8. MG POLIS
  9. Eco Label
  10. Museum of Pacific Arts
  11. Models


Research —
  1. PhD
  2. Publications


Info —
  1. Virginia Lui is an artist, social designer and researcher. She holds an MA in Social Design and BA in Architecture. Lui’s works pivots between design – mostly for social innovation – public art and theory. She works in site-based performance, text, photography and drawing with the emphasis on artistic research. Much of her work can be categorised as Socially-engaged Art.
  2. Contact

Mark

3. Das andere Möbel


Es formt Öffentlichen Raum. Es schafft Begegnungsräume und Grenzen. Es birgt Aufenthaltsqualitat aber auch Verdrängung, bietet Verhandlungsraum oder verwehrtihn. Stimme hat es keine und setzt doch ein politisches Signal. Die Rede ist vom Stadtmobiliar - und seinen Möglichkeiten. Doch obwohl sich Mobiliar vom Lateinischen mobilis für beweglich ableitet, steht es doch meist nur für gleichförmigeund starre Sitzmöglichkeiten, die sich an Normen und Reglementierungen ausrichtenund diesen in ihrer Gestaltung vorauseilen. Welch andere Formen kann und soll Stadtmobiliar annehmen? Geht es nur ums Hinsetzen oder kann Stadtmobiliar nicht so viel mehr zum Öffentlichen Raumbeitragen? Wie reagiert es auf spezifische Orte und deren Ressourcen? Fördert esden Austausch zwischen AnrainerInnen? Sorgt es für mehr Respekt im Stadtteil? Regt es zu Teilhabe und Aneignung an? Stärkt es Nachbarschaft und schafft es neue Treffpunkte?


Team
Virginia Lui, Martin Färber, Christina Schraml, Dieter Lang, Peter Oroszlany, Lisa Puchner, Raphael Volkmer

Workshop
Urbanize derive